Jun 26 2008

So seh’n Sieger aus, schalalala!

Nicht nur hat unsere Nationalmannschaft einen glücklichen Sieg gegen hochmotivierte Türken errungen, auch ich habe mit meiner richtigen Vorahnung den Grundstein für einen famosen Tipperfolg gelegt und meinem Namen alle Ehre gemacht: im SchnaeppchenFuchs.com-Blog gibt es anläßlich der Deutschland-Partien bei der EM jeweils ein Tippspiel, bei dem ein 50-Euro Sofortgewinn, sowie eine Casio Exilim als Gesamthauptpreis winken. Und was soll ich sagen, das Los fiel in Runde 4 auf meinen richtigen 3:2-Tipp!

An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an Leonard, der übrigens wirklich auf gute Schnäppchen hinweist. Auf jeden Fall lesenswert, vielleicht auch einfach als RSS-Feed.

Die DigiCam kann man übrigens noch gewinnen, wenn man beim Finalspiel mitmacht, das veröffentlicht wird, sobald der Finalgegner feststeht.

Flattr this!


Apr 9 2008

Netzmeisterei

Dank dem im letzten Jahr eingeführten Elterngeld leiste ich mir derzeit den Luxus, zwei Monate nicht zur Arbeit zu gehen, sondern intensiv Zeit mit meinem Sohn zu verbringen. Da der aber immer noch etwa 13 Stunden am Tag schläft, habe ich hie und da ein paar freie Minuten, in denen ich mich endlich mal wieder den von mir freundschaftlich betreuten Internetauftritten widmen kann.

Just in dieser Zeit wurde leider die Homepage der Fachschaft Amerikanistik von einer Trackback-Spamwelle hinfortgespült: mein Provider hat zuerst kurzfristig den Datenbankzugriff verhindert und schließlich meinen Account wegen Überlastung „strafversetzt“, weshalb ich die Website erstmal offline genommen habe, bis sich die Fachschaft bei mir meldet, um Alternativen zu überlegen – falls überhaupt gewünscht. Mit der kommerziellen Forensoftware IP.Board geht es jedenfalls nicht weiter, solange die jährlichen Lizenzkosten nicht gezahlt werden und ich daher keine Sicherheitspatches mehr beziehen darf. Es gibt zum Glück kostenfreie, ganz brauchbare Alternativen, vor allem das Simple Machines Forum gefällt mir sehr gut. Ich kenne es schon über ein Jahr von meinem virtuellen Stammtisch bei Hell Is Other People.

Auch eine andere Website, die ich betreut habe, wurde heute zu Grabe getragen: 1-800-splattertainment.org hat seine Inhalte aus dem Netz genommen und harrt der Domainfreigabe. Die Leser müssen nun zwar auf die kürzesten Filmkritiken, die ich je gelesen habe, verzichten, aber Rudolf Inderst führt derweil ein eigenes Blog, neben seinen Veröffentlichungen beim Filmspiegel. Mal sehen, ob die anderen Autoren es ihm gleichtun.

In Zusammenhang mit den massiven Zugriffen auf amerikanistik.org sind mir die Logfiles des Webservers eingefallen, die ich seit Jahren brav sammle. Ich habe noch keine gute Auswert-Software für diese Logfiles ausfindig gemacht und mir heute einen kurzen Überblick über freie Analysetools verschafft. Da ich mit dem heillos veralteten Webalyzer, der mir von meinem Hoster angeboten wird, so gar nicht zufrieden bin, werde ich nun AWStats ausprobieren, das mir sehr brauchbar erscheint. Wohlgemerkt geht es um die Auswertung von Logfiles, für Live-Statistiken und dergleichen gibt es neben Google Analytics andere gute Lösungen wie beispielsweise chCounter, welches man selbst hostet.

Und schließlich suche ich derzeit auch nach einem guten Redaktionssystem (CMS) für kleinere Projekte in der Familie. Voraussetzungen: natürlich muss es bei meinem Hoster laufen können (PHP, Perl, Python, Ruby, MySQL), ich muss mich schnell einarbeiten können, einige sinnvolle Features wie Rechteverwaltung, SEO-Optimierungen und Security-Features sollten an Bord oder leicht nachrüstbar sein, es sollten barrierefreie Seiten möglich sein, und kostenlos sollte es sein.
Bisher habe ich erste Erfahrungen mit dem vielgelobten Drupal gesammelt (unter anderem bei 1-800-splattertainment), es ist mir aber zu ‚anders‘ in der Bedienung – zumindest in der Version 4, weiter bin ich noch nicht gekommen. Das liegt wohl an der Ausrichtung am Taxonomie-System, was sicherlich zeitgemäß ist, mir aber doch sehr viel Umgewöhnung abverlangt.
Daher habe ich mich weiter umgesehen und bin recht häufig auf ein relativ neues Projekt namens TYPOlight gestoßen. Es ist anders als man erwarten würde keine abgespeckte Version des übermächtigen Typo3, sondern ein eigenständiges, leicht zu installierendes, leicht zu begreifendes und dennoch gut ausgestattetes Content Management System des deutschen Entwicklers Leo Feyer. Das Backend ist geradlinig, die Rechteverwaltung sehr detailliert, die Anleitung verständlich. Mein erster Eindruck ist durchweg positiv, ich werde das anstehende Projekt mal damit umsetzen und sehen, ob sich das bestätigt.
Bei der Suche bin ich auch auf andere Systeme gestoßen, die eine Erwähnung wert sind: CMS Made Simple, CMSimple, MODx, Der Dirigent und e107 können sich ebenfalls sehen lassen.

So, jetzt gehts wieder zurück zum Tüfteln und Basteln.

Flattr this!


Aug 20 2007

Allerlei Links

Dank Dr. Web und dem CSS Vault stoße ich immer wieder auf feine Tools, schöne Blogs und gute Tipps rund um die Themen Blogs und Webdesign, aber auch die eine oder andere hübsche Web 2.0-Anwendung. Ich freue mich auch über Digital Imaging-Themen, also Seiten, die digitale Fotografie und Bildbearbeitung behandeln. Hier mal ein paar aktuelle Links, die mir gefallen haben. Wenn ich die viele Inspiration doch mal wieder umsetzen könnte…

  • Auf Mashable.com gibt es eine sehr umfassende Sammlung von guten WordPress-Plugins.
  • Mit dem Floorplanner kann man sich bei der Umgestaltung der eigenen Wohnung austoben.
  • Das Photoshop-Weblog hat einige hilfreiche Links zu Tutorials für die Bildbearbeitung, und Link-Tipps zu guten Arbeiten.
  • Jason Bartholme hat viele Links zum Thema Formulare richtig gestalten gesammelt.
  • Die WebAppers weisen regelmäßig auf nützliche Tools und Ressourcen hin. Ist bei mir jetzt auch abonniert.
  • Ein lesenswerter Artikel über den (Un-)Sinn von Redesigns.
  • Viele Photoshop-Tutorials findet man auf Photoshop911.com – leider scheint in deren Blog gerade Sommerpause zu sein.
  • Um das eigene Webdesign in verschiedenen Browsern zu testen, gibt es eine witzige Lösung: bei browsershots.org wird die URL in eine Queue gelegt, welche von verschienen Rechnern mit unterschiedlichen Betriebssystemen und Browsern aufgerufen und automatisch ein Screenshot angefertigt wird.

Flattr this!


Nov 29 2006

Sub-Kultur

Ich weiß gar nicht, ob unter meinen Lesern ein ÖPNV-Fan oder gar Trainspotter ist (ich z.B. war lediglich mal Dauerleser in der Newsgroup muc.verkehr). Aber weil der Betreiber der Site wie ich ein bloggender Amerikanist (und Ex-Informatiker der TU) ist, der auch noch schöne Fotos schießen kann, möchte ich mal seine private Seite zur Münchner U-Bahn vorstellen, die wirklich gut gemacht ist, wie ich finde. Vor allem hat mich ja die Web 2.0-Anwendung auf der Site beeindruckt: ein interaktiver U-Bahnnetzplan, der über eine Google-Map gelegt ist und den tatsächlichen Tunnelverlauf wiedergibt – mit Historie und Detailinformationen zu den U-Bahnhöfen. Gratulation, kann ich da nur sagen.

Flattr this!


Nov 13 2006

Sprachlos…

… macht mich dieser Eintrag in Deutschlands vermutlich meistgelesenem Blog. Sowas muss ich einfach anprangern! Ich eröffne hiermit sogar eine eigene Kategorie für solche Unverschämtheiten. Mir kommt neben der Wut der Begriff „Fremdschämen“ in den Kopf. Gibt es das Wort im Deutschen eigentlich?

Wer von Euch liest denn eigentlich noch ab und zu im BildBlog? Ich finde es ja meistens amüsant, stellenweise etwas arg penibel, und manchmal total überzeogen. Aber nach der Lektüre des oben verlinkten Schriftverkehrs überlege ich, was ich aktiv gegen die Bild-Zeitung bzw. ihrem Herausgeber tun kann. Kann man was tun?

Flattr this!


Okt 1 2006

Notícias Brasileiras

Anm. d. Red.: Aus persönlichen Gründen wurde das hier vorgestellte Blog weitgehend aus dem Netz genommen.

I'm a pufferfish!Sie hat’s getan! Wer bisher noch nicht in den Genuß der hervorragenden Lektüre von Julias Newslettern aus Südamerika kam, der kann jetzt die schönsten Beiträge in ihrem Blog „For Crying Out Loud“ nachlesen, fein säuberlich ins WordPress archiviert. Ihre Eindrücke vom Leben im amazonischen Brasilien zeichnen entlang von Anekdoten aus ihrem Alltag ein für europäische Augen eher ungewohntes Bild dieses Lands und seiner Menschen – letzteres ist nicht unbedingt sympathisch, aber durch seine Fremdartigkeit sehr reizvoll.

Zur Person sei zum Verständnis der Texte lediglich gesagt, dass Julia nach ihrem Magister in Amerikanischer Kulturgeschichte ein kalifornisches Master-Studium in Umweltpolitik absolvierte und derzeit im Bereich soziale Entwicklungshilfe in Amazonien tätig ist.

Aber seid gewarnt: es wartet eine große Menge an Lesestoff auf Euch, wenn Ihr Euch durch alle Briefe an die Heimat arbeiten wollt. Eigentlich genau richtig für einsame Stunden vorm PC in der bevorstehenden naßkalten Jahreszeit…

Flattr this!


Sep 5 2006

Morgensport?!

Nachdem meine blogtechnische Urlaubspause von cohu angeprangert und mir von ihr ein Stöckchen zugeworfen wurde, hier also mein Morgenritual:
1. Wann stehst du zur Arbeit auf?
Zwischen 7 und 9 Uhr, je nach Abendprogramm zuvor.

2. Stehst Du rechtzeitig auf oder bleibst Du bis zur letzten Minute liegen?
Irgendwas zwischendrin, ebenfalls abhängig vom Abendprogramm.

3. Wie viele Wecker hast du?
Einen Wecker mit zwei Weckzeiten und Snooze-Funktion.

4. Machst Du Frühsport?
Morgens halte ich meine Körperbewegungen so gering wie möglich. Meinen Kreislauf bringe ich mit einer kühlen Dusche und ner Tasse Kaffee auf Trab. Sport ist absolut nicht drin.

5. Frühstückst Du? Wenn ja, was?
Unter der Woche selten, und wenn dann einen Kaffee zum Brot. Manchmal auch Brezn. Am Wochenende dagegen gerne und vielfältig. Die ganze Palette von süß bis salzig, vom Schoko-Croissant bis zur Weißwurst.

6. Wie fährst Du zur Arbeit?
Derzeit leider mit dem Auto, wenn mein Arbeitgeber demnächst hier hin umzieht, dann per MVV.

So, jetzt gebe ich weiter an KnistaSista.

Flattr this!


Feb 4 2006

四 [sì]

Natürlich bin auch ich beim Vierer dabei, wenn die Prinzessin es so verlangt.

4 former jobs of mine
Paperboy
Assembly line at BMW AG
Student temp at Siemens AG
Self-employed

4 movies i’d watch over and over again
Lord of the Rings
Pulp Fiction
This is Spinal Tap
Dean Man

4 cities i have lived in
Feldafing
Garmisch-Partenkirchen
München
… hmmmm …

4 tv shows i love
24
Home Improvement
Futurama
Magnum P.I.

4 places i went for vacation and liked best of all
San Pedro, CA
Mali Losinj
Hong Kong
Vinisce

4 things i like to eat
Jiao dze
Lasagne
Currywurst
Big Mäc

4 websites i visit daily
Hell is other people
heise.de
Fachschaft Amerikanistik in München
Live For Speed

4 places i’d rather be right now
Itacaré
California
At a friend’s place
On a therapist’s couch

4 people who should answer these questions
Robin
Rudolf
Torsten
Botsch

Flattr this!


Feb 20 2005

Hello world!

So, hiermit begebe ich mich auch in die Welt der Blogger. Read it or leave it! :-)

Flattr this!